Belarus

BELARUS - Bei uns viel besser bekannt als Weißrussland. Aber die Bewohner dieses osteuropäischen Landes, das bis 1989 zur ehemaligen Sowjetunion gehörte, nennen sich selber Belarussen und sind stolz auf diese Bezeichnung.

 

Der Name Belarus ist seit dem Mittelalter überliefert und wurde im 19. Jahrhundert in den allgemeinen Sprachgebrauch aufgenommen. Die deutsche Übersetzung von Belarus in „Weiße Rus“ ist jedoch ungenau. Rus war der ostslawische Name für skandinavisch-slawische Herrschaftsgebiete wie das der Kiewer Rus, zu dem das Land von der Gründung an gehörte. Das Adjektiv bely bedeutete im Mittelalter „westlich“ und/oder „nördlich“, Belarus ist demnach mit „Westliche Rus“ zu übersetzen. Daneben gibt es in Weißrussland auch Ansichten über andere mögliche Bedeutungen.
(Quelle: Wikipedia)

Belarus - wo ist das?

Беларусь - Belarus

ist der größte europäische Binnenstaat, der an Polen, Litauen, Lettland, Russland und die Ukraine grenzt. Als die Sowjetunion 1991 aufgelöst wurde erhielt Belarus seine Unabhängigkeit. Die Hauptstadt ist Minsk, seit 1994 Aleksandr Lukaschenko der Staatspräsident.

Bei uns ist die Bezeichnung Weißrussland traditionell verbreitet. Die Diplomatie verwendet in offiziellen deutschsprachigen Texten den Namen Belarus, um die Unterscheidung von Russland zu verdeutlichen. Früher wurde das Land auch Weißruthenien und im Sprachgebrauch in der DDR Belorußland genannt.

Die gesamte Landfläche beträgt Fläche 207.959 km² bei einer Einwohnerzahl von 9.457.000 Millionen (2012). Die größte Ausdehnung von West nach Ost beträgt 650 km und von Nord nach Süd 560 km.

BILDER (3)
Belarus - zu Zeiten der UdSSR einer der fortschrittlichsten Landesteile
Belarus - zu Zeiten der UdSSR einer der fortschrittlichsten LandesteileLage Belarus und Deutschland in EuropaEntfernung Hannover-Gomel auf der Karte
Belarus - so groß wie Bayern und Baden-Würtemberg zusammen