Presse 2014

*)  Seit über 20 Jahren arbeiten die Scheeßeler mit der Region Gomel in Belarus (Weißrussland) zusammen. Aber der Dorfreporter schreibt immer wieder "... aus der Ukraine ...". Wann ändert sich diese Ignoranz eigentlich mal?

--------------------------------------------------------------------

2014 mit Lions-Hilfe wieder Tschernobyl-Kinder im Soltauer Heidenhof

Schneverdinger Lions-Weihnachtskalender-Ertrag 2013 finanziert mit

Schneverdingen. Auch im Jahr 2014 lädt die Arbeitsgemeinschaft „Hilfe für Tschernobyl-Kinder“ im evangelischen Kirchenkreis Rotenburg wieder 25 Kinder aus der verstrahlten Region Tschernobyl in Weißrussland zusammen mit ihren Betreuerinnen im Juli in den Heidenhof in Soltau ein. Die Schneverdinger Lions helfen diesmal mit einem Teil des Überschusses ihres Weihnachtskalenders in Höhe von 6.500 Euro mit. „Durch die große Spende ist die Aktion in 2014 gesichert. Es wird uns dadurch möglich, die Flugkosten, die Verpflegung und ein kleines Taschengeld für die Kinder und Betreuerinnen mit zu finanzieren. Geplant sind auch wieder eine Fahrt an die Nord- oder Ostsee sowie ein Besuch des Heideparks. Wir bedanken uns herzlich bei den Schneverdinger Lions“, so die Kirchenkoordinatorin Barbara Koll. Bei der Überreichung des Schecks durch den Lions Vizepräsidenten, Rudolf Röhrs, und dem Weihnachtskalender-Chef-Organisator, Gerhard Hinrichs, gaben beide den Dank an die Sponsoren und Käufer des Kalenders weiter, denn nur so sei die Spende des Lions Fördervereins zu finanzieren.

Bild von links: Gerhard Hinrichs, Barbara Koll und Rudolf Röhrs.