Wir sind die ersten hier

Timo und Robert sind Soldaten der Lent Kaserne in Rotenburg (Wümme) und Ehrenamtliche in unserer Aktion. Oft stehen sie Rede und Antwort bei ihren Kameraden:

Warum arbeitet ihr ehrenamtlich für die „Hilfe für Tschernobyl-Kinder“?

Weil wir ein Herz für Kinder haben und mit Herz und Seele hilfsbedürftigen Menschen helfen möchten.

Was motiviert Euch?

Uns motiviert die Freude und die Dankbarkeit der Kinder für unsere geleistete Arbeit.

Wie lang seid ihr schon dabei?

Wir sind seit Juni 2011 ehrenamtliche Helfer der Arbeitsgemeinschaft. Vorher haben wir bei Aktionen und beim Beladen der Lkws geholfen.

Wo arbeitet ihr mit und was macht ihr da?

Hauptsächlich arbeiten wir als Betreuer der Kinder in den Ferienaktionen im Heidenhof Soltau,

zusätzlich helfen wir bei allen Konvoiarbeiten und sind bei den Begegnungs- und Konvoifahrten nach Belarus dabei. 

Ihr wart also schon einmal in Weißrussland?

Ja, drei Mal. 

Wie verständigt ihr Euch mit den Kindern?  

Einige unsere Kameraden sprechen auf Grund ihrer Herkunft russisch. Robert und ich lernen fleißig die russische Sprache.

Bekommt ihr Geld dafür?

Nein, wir sind ehrenamtliche Helfer. Helfen kommt von Herzen!  

Kann da jeder mitarbeiten?

Prinzipiell ja, Helfer kann man nie genug haben. Für Ferienaktionen und Konvoifahrten muss  allerdings die Chemie unter den Beteiligten stimmen.

Kommentar Barbara Koll:

Die jungen Leute haben neue Ideen, die wir versuchen gemeinsam umzusetzen. Sie wollen  eine zeitnahe Weitergabe von Informationen, Austausch über Begegnungen, durch kurze Texte und Fotos.  Verbindungen zu den Kindern und Familien in Weißrussland halten.  Dafür haben sie eine Facebook-Seite eingerichtet mit einer guten Resonanz! Sie soll eine Ergänzung zu unserer Kirchenkreis-Internetseite sein.

Was sind eure Pläne in diesem Jahr?

Ende Mai beteiligen wir uns an der Begegnungsreise. Die 25. Ferienaktion ist in Planung. Wir freuen uns auf 33 Kinder und Betreuerinnen, die im Juli in den Heidenhof zur Erholung kommen. Ab September beginnt wieder die Konvoiarbeit und die Reise nach Weißrussland.

Was noch so läuft?  

Das findet ihr hier bei facebook.               

Timo und Robert

https://www.facebook.com/Arbeitsgemeinschaft.Rotenburg

BILDER (1)