Meldung Projekt Tschernobyl
Die Arbeit der Tschernobylhilfe ist vielfältig und lebendig. Hier erfahren Sie Neues über die Aktionen im Kirchenkreis Rotenburg und über die Menschen, die sich für diese Aufgabe engagieren. Ausgewählte Presseartikel der Lokalredaktionen finden Sie zusätzlich auf den einzelnen Themenseiten.

Trauer um Natascha Schascholko

«Царство ей небесное»

Wir trauern um Natascha Schascholko (*14.3.1981 – † 1.9.2015)

Gemeinsam mit vielen Menschen in Belarus trauern wir um Natascha Schascholko. Unsere liebe Freundin und beste Mitarbeiterin der landeskirchlichen Tschernobyl-Aktion ist an den Folgen ihrer Krebserkrankung verstorben.

Wir haben diese Nachricht mit großer Bestürzung und Betroffenheit gehört und können es kaum glauben. Unsere Gedanken und unsere Gebete begleiten ihre Kinder und ihren Mann, ihre Eltern und Schwiegereltern sowie alle, die um sie trauern.

Natascha Schascholko arbeitete seit 2005 bei unserer weißrussischen Partnerorganisation, dem „Fond Gesundheit der Kinder“ in Gomel, seit 2011 als Direktorin des Fonds.

Mit ihrer offenen und stets hilfsbereiten Art, engagiert und kompetent, zupackend und pragmatisch, prägte und lebte sie diese Arbeit auf eindrucksvolle Weise. Ihre Arbeit war für viele Menschen in Deutschland und Belarus ein wahrer Segen. Sie hat dieser Arbeit ein Gesicht gegeben. Die landeskirchliche Tschernobyl-Hilfe und die Aktiven in den Kirchenkreisen haben ihr sehr viel zu verdanken.

Ihr plötzlicher Tod hinterlässt eine schmerzliche Lücke. Wir werden sie vermissen und sie wird uns sehr fehlen. Wir haben einen wunderbaren Menschen verloren.

Wir danken Gott für alles, was er uns durch sie gegeben hat, und wissen sie bei ihrem Schöpfer geborgen.

In tiefer Trauer
 

DATUM

4. September 2015

AUTOR

Koll / Stadler
BILDER (4)
2008 in Gomel
Natascha Schascholko im Gespräch mit Ralf Tyra im Büro des Fonds in Gome2008 in Gomel2008 in Gomel
2008 in Gomel