Meldung Projekt Tschernobyl
Die Arbeit der Tschernobylhilfe ist vielfältig und lebendig. Hier erfahren Sie Neues über die Aktionen im Kirchenkreis Rotenburg und über die Menschen, die sich für diese Aufgabe engagieren. Ausgewählte Presseartikel der Lokalredaktionen finden Sie zusätzlich auf den einzelnen Themenseiten.

Neue Direktorin im Gomeler Fond Gesundheit

Anfang Dezember 2015 waren Renate Paul, Vorsitzende der landeskirchlichen Arbeitsgemeinschaft ‚Hilfe für Tschernobyl-Kinder‘, der stellvertretende Vorsitzende Wilhelm Reessing und Lars-Torsten Nolte in Gomel, um eine Nachfolgerin für die leider verstorbene Natascha Schascholko zu finden.

Auf unsere Ausschreibung hatten wir 12 Bewerbungen erhalten, von denen wir fünf Bewerberinnen zum persönlichen Gespräch in Gomel trafen.
Die erste Bewerberin eröffnete uns gleich, dass sie schwanger sei und für die Stelle nicht mehr in Frage käme. Die anderen vier hielten aber an ihrer Bewerbung fest und unterzogen sich alle einem etwa 30minütigen Bewerbungsgespräch. Im Ergebnis konnten wir festhalten, dass alle vier geeignet waren und wir die schwierige Aufgabe hatten, die unseres Erachtens geeignetste Bewerberin aus diesem Kreis auszuwählen.
Einstimmig entschieden wir uns für Frau Darya Balotnikava. Frau Balotnikava ist 26 Jahre alt. Sie hat sowohl in Gomel als auch in Rostock Germanistik studiert und das Studium der Germanistik für das Lehramt an der F.-Skorina-Universität Gomel abgeschlossen. Im Anschluss hat sie an der Universität Rostock ihren Master of Arts in Germanistik gemacht.
Frau Balotnikava begleitete weißrussische Kindergruppen zur Erholung nach Deutschland und verfügt über Erfahrungen mit der dafür erforderlichen Verwaltungs- und Organisationsarbeit.
Wir sind überzeugt, eine gute Entscheidung getroffen zu haben, und  freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Frau Balotnikava, die in diesen ersten Januartagen ihre Arbeit aufgenommen hat.
Wenn es die Arbeit und ihre persönliche Zeitplanung es zulassen, beabsichtigen wir, Frau Balotnikava zu unserer nächsten Mitgliederversammlung am 23. April 2016 nach Hannover einzuladen. Dann wäre ein persönliches Kennenlernen möglich.

Мы нашли преемницу на место к сожалению слишком рано ушедшей Наташи Шашолко.
Новый директор фонда "Здоровье детей" - Дарья Балотникова.
Госпоже Балотниковой 26 лет. Она изучала германистику в Гомеле и Ростоке (ФРГ). Она окончила факультет иностранных языков Гомельского государственного университета им.Ф.Скорины. После этого она получила Магистра в университете г.Ростока. Госпожа Балотникова уже сопровождала белорусские детские группы на оздоровление в Германию, имеет опыт административной и организационной работы, необходимой для этой цели.
Мы с нетерпением ожидаем сотрудничества с госпожой Балотниковой, которая приступила к своей работе в эти первые дни января.

 

DATUM

12. Januar 2016

AUTOR

Paul Stadler
BILDER (2)